Impressum

Taiwan-Filme im Kino
29.11.2010. Im Dezember laufen zwei Filme aus Taiwan im deutschen Kino an.

Monga - Gangs Of Taipeh (Original m dt. Ut)
Taiwan 2010, 140 min, 35mm Cinemascope
Regie: Doze, Niu Chen-Zer, Hauptdarsteller: Ethan Ruan, Mark Chao,
Rhydian Vaughan, MA Ju Lung
Taipeh in den 80ern. Gleich an seinem ersten Tag im Stadtviertel
Monga wird dem siebzehnjährigen Mosquito klar: Du kannst nur
überleben, wenn du stärker bist als die anderen. Gekonnt setzt er
sich gegen die Schikane seiner Mitschüler zur Wehr und gewinnt die
Anerkennung von Dragon Lee, dem Sohn des lokalen Gangsterbosses Geta,
und seiner Freunde. Sie gründen die Prince Gang und genießen ihr
unbeschwertes Leben als halbstarke Gangster auf den Straßen Mongas.
Doch der Zusammenhalt ihrer Bruderschaft wird auf eine harte Probe
gestellt, als eine kriminelle Organisation von Festland-Chinesen
beginnt, die Macht über Monga an sich zu reißen. Plötzlich regieren
Schusswaffen, die traditionellen Werte der Unterwelt geraten ins
Wanken – und für Mosquito und seine Freunde gibt es kein Zurück.

Au revoir Taipeh
Die Hektik des Lebens in der Metropole Taipei ist für Kai bedeutungslos geworden, seitdem seine Freundin nach Paris geflogen ist. Mit Liebeskummer verbringt er seine Tage damit, im Nudelrestaurant seiner Eltern zu arbeiten und in den Nächten im örtlichen Buchladen Französisch zu lernen. Dort triff er Susie, ein süßes, aber einsames Mädchen, das ein großes Interesse an ihm zeigt. Kai hingegen überlegt nur, wie er nach Paris kommen kann.

Als Bruder Bao, ein Gangster aus der Nachbarschaft, ihm Unterstützung für die Reise nach Paris anbietet, akzeptiert er sofort. Aber Bruder Baos Hilfe ist an eine Bedingung geknüpft: Kai muss an dem Abend, an dem er nach Paris fliegen will, erst noch ein mysteriöses Päckchen ausliefern.

"Au revoir Taipeh" war sicherlich eine der Entdeckungen der Berlinale 2010.

Drucken...zurück
Links und Informationen zum Thema
IMPRESSUM