Impressum

TAIWAN AUF DER BERLINALE 2013
05.02.2013. Bei den diesjährigen 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin, die vom 7. bis 17. Februar 2013 stattfinden, präsentiert sich Taiwan mit insgesamt vier Filmen in vier Sektionen des Festivals.

Der taiwanische Filmemacher Arvin Chen ist nach seinem Kurzfilm Mei (2007, Kurzfilmprogramm im Wettbewerb) und seinem Spielfilm Au Revoir Taipei (2010, Forum) zum dritten Mal auf der Berlinale dabei. In diesem Jahr feiert er mit Will You Still Love Me Tomorrow? im Panorama Special eine Weltpremiere in Berlin. Der Regisseur stellt in seinem komödiantischen Spielfilm charmant die klassischen Partnerschaftsvorstellungen auf den Kopf.

Will You Still Love Me Tomorrow?
(104 Minuten, Mandarin mit englischen Untertiteln)

Sa, 09.02.2013 19:30 Uhr CineStar Event (Potsdamer Str. 4) Weltpremiere
Do,14.02.2013 20:00 Uhr International (Karl-Marx-Allee 33)
Fr, 15.02.2013 12:30 Uhr CinemaxX7 (Potsdamer Str. 5)
Sa, 16.02.2013 14:30 Uhr Cubix9 (Rathausstr. 1)
So, 17.02.3013 20:00 Uhr International



Ein weiterer interessanter Filmbeitrag aus Taiwan ist in der Sektion Generation 14plus zu sehen. Touch of the Light erzählt die berührende Geschichte eines begabten blinden Pianisten. Der Film gewinnt an Authentizität durch die Darstellung von Yu-Siang Huang, der im Film sich selbst spielt.

Touch of the Light
(110 Minuten, Mandarin mit englischen Untertiteln)

So, 10.02.2013 20:00 Uhr Haus der Kulturen der Welt Kino 1
Di, 12.02.2013 14:00 Uhr CinemaxX3 (Potsdamer Str. 5)
So, 17.02.2013 15:30 Uhr Cubix8 (Rathausstr. 1)




Die Sektion Forum der Berlinale präsentiert als einziges Filmwerk aus Taiwan: Tian mi mi (Together). In diesem heiteren Liebesdrama lernt ein 17-Jähriger so einiges über das Auf und Ab von Liebesbeziehungen in seiner Familie und bei seinen Mitschülern.

Tian mi mi
(114 Minuten, Mandarin und Taiwanisch mit englischen Untertiteln)

So, 10.02.2013 21:30 Uhr Delphi Filmpalast (Kantstr. 12a)
Mo, 11.02.2013 19:30 Uhr CinemaxX4 (Potsdamer Str. 5)
Mi, 13.02.2013 20:00 Uhr Cubix9
Sa, 16.02.2013 13:45 Uhr CineStar8



Im Forum Expanded, das vor allem Film-, Video-, Installations- und Performance-Arbeiten präsentiert, läuft der zehnminütige Film „Cutaways of Jiang Chun Gen – Forward and Back Again“. Die taiwanisch-amerikanische Koproduktion von Regisseur James T. Hong ist ein Porträt über einem chinesischen Bauern, der 1942 im Alter von zwei Jahren von japanischen Biowaffen infiziert wurde. Der Beitrag wird in Programm 4 gemeinsam mit dem französischen Film „Dragooned“ (45 Minuten) gezeigt.

Cutaways of Jiang Chun Gen – Forward and Back Again
(10 Minuten, ohne Sprache)

So, 10.02.2013 15:00 Uhr Kino Arsenal 1 (Potsdamer Str. 2)
Mo, 11.02.2013 19:15 Uhr Kino Arsenal 2

Eine Besonderheit bei der diesjährigen Beteiligung Taiwans auf der Berlinale ist die bedeutende Rolle der taiwanischen Schauspielerin Lieh Lee, die nicht nur in Tian mi mi und in Touch of the Light die Hauptrolle spielt, sondern auch den Spielfilm von Arvin Chen mitproduziert hat.



Die Taipeh Vertretung feiert die Taiwan-Filme auf der diesjährigen Berlinale gemeinsam mit den angereisten Filmteams und geladenen Gästen auf ihrer „2013 Taiwan Cinema Party“ in der HomeBase Lounge am Potsdamer Platz.


Drucken...zurück
IMPRESSUM