Impressum

Herzlich Willkommen
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft – Freunde Taiwans seit über 50 Jahren
Anita Schäfer Portrait
Anita Schäfer, MdB, Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft (DCG) - Freunde Taiwans
Mitgliederversammlung 2010
Mitgliederversammlung 2010
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e. V. - Freunde Taiwans wurde 1957 gegründet und ist damit der älteste Verein zur Förderung der Beziehungen zu Taiwan in Deutschland, zu dessen Mitgliedern Deutsche wie Taiwaner zählen. Die Gesellschaft bestand zunächst vor allem aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages, denen eine langfristige Entwicklung der deutsch-taiwanischen Beziehungen ein Anliegen war. Sie vereinigt inzwischen Bürgerinnen und Bürger aus Kultur und Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die aus Deutschland oder aus Taiwan stammen.

Die Vorsitzende und die Vorstandsmitglieder der DCG üben ihre Tätigkeit auf ehrenamtlicher Basis aus. Sie fördern die Freundschaft zwischen Deutschen und Taiwanern seit vielen Jahren und die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Taiwan.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Wir informieren Sie gerne über die Aktivitäten unseres Vereins und die deutsch-taiwanischen Beziehungen.


Drucken...
DCG auf Facebook
Mehr ...Drucken...
Lese-Station in Hamburg: Taiwan Literarisch
Lesung Veranstaltung Hamburg Kriegsrecht
24.07.2017. Gemeinsam mit der Hamburger Bambusrunde haben die Freunde Taiwans zum Autorengespräch mit Dr. Thilo Diefenbach und Botschafter Prof. Shieh Jhy-wey in Hamburg geladen.
In das Gewölbe der mahnenden Ruine der im Zweiten Weltktieg zerstörten Kirche St. Nikolai kamen 90 interessierte Gäste. Ein rundum gelungener und erfolgreicher Abend mit wunderschöner musikalischer Umrahmung!
Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit! Fortsetzung folgt! Drucken...Mehr ...
Lesereise machte Zwischenstopp in München
Lesereise München
14.07.2017. Auf unserer Lesereise haben wir am Donnerstag Station in München gemacht: im Rahmen des Spotlight-Programmes des taiwanischen Kulturministeriums luden die "Freunde Taiwans" und der Iudicium-Verlag in die Schwabinger Seidlvilla ein. Vor sechzig Gästen aus Kultur, Politik und Wissenschaft stellte Dr. Thilo Diefenbach sein Buch über die Literaturszene in Taiwan und nach Aufhebung des Kriegsrechtes vor. Nach dem lebendigen Autorengespräch mit Botschafter Prof. Shieh Jhy-Wey folgten viele interessierte Fragen aus dem Publikum. Eine wunderbare musikalische Umrahmung rundete den Abend ab! Drucken...Mehr ...
Lesung in Hamburg: Kriegsrecht - Neue Literatur aus Taiwan
Lesung Hamburg Kriegsrecht
06.07.2017. Taiwan literarisch – Lesung in Hamburg: Kriegrecht – Neue Literatur aus Taiwan

Wir laden herzlich ein zu einer Buchvorstellung mit anschließender Diskussion ein
... bei Wein und asiatischen Leckereien

Vor 30 Jahren im Jahre 1987 hat Taiwan nach vierzig Jahren das Kriegsrecht aufgehoben. Seitdem hat die regierende Partei mehrfach friedlich gewechselt. Taiwans Gesellschaft übt sich in Demokratie: Die Demonstrationen und sozialen Bewegungen sind weltbekannt und haben auch ihren Weg in die Literatur gefunden. Die Sammlung von Kurzgeschichten verfolgt den Wandel heraus aus der Einparteien-Diktatur.
Drucken...Mehr ...
Nächste Lesung München am 13.07. um 19 Uhr in der seidlvilla: Kriegsrecht
Lesung München Kriegsrecht
04.07.2017. Vor 30 Jahren wurde in Taiwan das fast 40 Jahre währende Kriegsrecht aufgehoben. Die Anfang des Jahres erschienene Anthologie von Dr. Thilo Diefenbach (Hg.): „Kriegsrecht: Neue Literatur aus Taiwan“ spiegelt den gesellschaftspolitischen Umwandlungsprozess Taiwans hin zu einer stabilen, florierenden Demokratie.

Im Autorengespräch mit Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh, Repräsentant von Taiwan, stellt Dr. Diefenbach einige Kostproben taiwanischer Literatur der letzten 70 Jahre vor. Darüber hinaus wird auch die politische und gesellschaftliche Entwicklung Taiwans thematisiert.

Der iudicum Verlag und die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. - Freunde Taiwans laden Sie im Rahmen des Spotlight-Programms des Kulturministeriums von Taiwan herzlich ein. Im Anschluss gibt es bei Erfrischungen Gelegenheit zum weiteren Austausch.
Eintritt 5 Euro Drucken...Mehr ...